f-label: Digitale Etikettierung für Weine und Schaumweine

Setzen Sie im Handumdrehen die aktuellen EU-Richtlinien um und bieten Sie Konsumenten alle erforderlichen Daten schnell und einfach über einen QR-Code direkt auf der Flasche an.

Die europäische Gesetzgebung verlangt, dass Verbrauchern Angaben zu Inhaltsstoffen und Nährwerten zur Verfügung gestellt werden müssen. Es ist jedoch wichtig, dass diese Informationen keine Kaufanreize bieten und dass keine Daten (wie Cookies oder Google Analytics) gesammelt werden. Wine to Web stellt mit F-Label hierfür eine ideale Lösung dar.

Aktuelles für Produzenten

Digitales Etikett

Als Anbieter von Weinen und weinhaltigen Getränken sind Sie verpflichtet, seit Dezember 2023 den Verbrauchern Auskunft über Zutaten, Nährwerte, Allergene und den Kaloriengehalt Ihrer Produkte zu geben. Diese Anforderung ergibt sich aus der Verordnung 2021/2117 im Rahmen der EU-Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP). Wichtig dabei ist, dass durch diese Informationen keine Verkaufsförderung betrieben wird und keine personenbezogenen Daten (wie Cookies oder Google Analytics) erfasst werden. Mit f-label bieten wir Ihnen eine EU-konforme Lösung, mit der Sie Zeit und Kosten sparen.

Aus der Branche für die Branche

EU-konforme QR-Code-Lösung
Wir haben ein leistungsfähiges Netzwerk ins Leben gerufen, um Händler und Produzenten optimal bei den Neuerungen zu unterstützen. Unser Hauptanliegen ist es, eine kostengünstige Lösung anzubieten, die den gesetzlichen Bestimmungen gerecht wird, ohne dass eine vollständige Neugestaltung Ihrer Etiketten notwendig ist.
f-label präsentiert die optimale Antwort auf die neuen Anforderungen der EU bezüglich der Produktinformationspflicht. Durch den Einsatz von Smartphones oder anderen mobilen Geräten eröffnet f-label den Konsumenten den digitalen Zugriff auf Produktdetails. f-label integriert dabei zwei Schlüsselelemente: Einen QR-Code und eine produktspezifische Internetadresse, die sämtlich notwendige und zusätzliche Informationen zum Produkt bereitstellt. Nutzen Sie die Vorteile unserer digitalen Etiketten (e-labels) und kommen Sie den neuen Vorschriften mühelos nach.
EU-konform

EU-konform

(EU 2021/2117)

Mehrsprachig

Produktinformation verfügbar in 24 EU-Sprachen

Schnittstellen

Zu führenden Warenwirtschaftssystemen

Automatisiert

Kann direkt mit Ihrem ERP-System verbunden werden

Umfassend

Bis zu 120 Datenfelder verfügbar

Anpassbar

Produktinformationen können jederzeit bearbeitet werden

White-Label

Individuelle Gestaltung der Zielseite

Spezifische URL

Mit allen erforderlichen Informationen

Automatisierung von A bis Z

Schnittstellen zu Ihrem ERP-System

Wir beraten Sie gerne persönlich.

01

Generieren Sie Ihre QR-Codes

f-label navigiert Sie durch die notwendigen Produktinformationen, die für die Erstellung eines QR-Codes und einer spezifischen URL für Ihr Produkt erforderlich sind.
02

Anbringung des QR-Codes auf der Flasche

Nach der Erstellung können Sie den QR-Code mittels eines einfachen Stickers auf Ihren Flaschen anbringen.
03

Abruf von Produktinformationen in 24 Sprachen

Durch das Einscannen des QR-Codes können Verbraucher auf die Produktinformationen zugreifen, die den EU-Richtlinien entsprechen.

f-label

Sekundenschnell umgesetzt
f-label generiert digitale Etiketten für Weine und Spirituosen, die den EU-Richtlinien entsprechen, jederzeit anpassbar sind und in sämtlichen EU-Sprachen zur Verfügung stehen. Mit einer Überprüfung der Vollständigkeit aller notwendigen Produktinformationen sichert f-label die Konformität mit den EU-Bestimmungen. Profitieren Sie von dieser Bequemlichkeit und setzen Sie noch heute auf unsere Lösung. Scrollen Sie mit der Maus über die orangefarbenen QR-Codes, um eine Vorschau Ihres f-labels zu sehen.

Häufig gestellte Fragen

Ab wann gilt die neue Verordnung für Weine und aromatisierte Weinprodukte?

Vom 8. Dezember 2023 an ist es erforderlich, dass sämtliche Weine und aromatisierte Weinprodukte innerhalb der EU den neuen Richtlinien entsprechen, indem sie Zugang zu Informationen über Inhaltsstoffe und Nährwertangaben bieten.

Sind bestimmte Angaben weiterhin für den Druck auf dem Etikett erforderlich?

Ja, Angaben zu Allergenen und Kaloriengehalt müssen stets sichtbar sein, das heißt, sie müssen direkt auf dem Etikett aufgedruckt werden.

Welche Teile meines Betriebs werden durch die neue Regelung beeinflusst?

Die neue Vorschrift betrifft Hersteller wie Winzer, Abfüller und Vertriebe in vielen Bereichen ihres Geschäfts. Von der Flaschengestaltung und Produktion bis hin zur IT und dem Beschaffungswesen haben die Änderungen weitreichende Auswirkungen im gesamten Unternehmen.

Als Unternehmen, wann ist der richtige Zeitpunkt, um sich auf die neue Regelung einzustellen?

Angesichts der erheblichen Auswirkungen und des damit verbundenen hohen Zeitaufwands für die betroffenen Produzenten ist es ratsam, sich sofort mit den neuen Anforderungen zu beschäftigen. Unsere Experten stehen Ihnen für eine Beratung zur Verfügung und helfen Ihnen gerne weiter.

Ist es für Produzenten möglich, über ihre eigene Webseite Kunden die notwendigen Informationen zur Verfügung zu stellen?

Weinproduzenten dürfen die benötigten Etikettendaten nicht über ihre eigenen Webseiten oder Applikationen gemäß den EU-Richtlinien anbieten. Der Grund hierfür ist, dass solche digitalen Präsenzen häufig Verkaufs- und Marketingmaterialien beinhalten und die Interaktionen der Besucher verfolgen, was den EU-Bestimmungen widerspricht. Um die elektronischen Etiketten rechtskonform zu präsentieren, wird eine Plattform benötigt, die frei von jeglichen Verkaufs- und Marketingelementen ist und keine Datenerfassung der Nutzeraktivitäten vornimmt.

Was bedeutet die Abkürzung CAP?

CAP steht für die Gemeinsame Agrarpolitik der Europäischen Union (EU), ein System zur Unterstützung und Steuerung der Agrarwirtschaft innerhalb der EU. Die Kernziele der Gemeinsamen Agrarpolitik umfassen die Sicherstellung einer zuverlässigen Versorgung mit Lebensmitteln, die Gewährleistung eines gerechten Einkommens für die Landwirte, den Schutz der ländlichen Umwelt und die Förderung einer umweltfreundlichen Landwirtschaft. Durch die CAP werden landwirtschaftliche Erzeugnisse zu fairen Preisen für sowohl Produzenten als auch Konsumenten gehalten. Um diese Ziele zu erreichen, werden direkte Zahlungen an Landwirte geleistet, die Produktion und der Markt für Agrarerzeugnisse reguliert und finanzielle Mittel für die Entwicklung des ländlichen Raums zur Verfügung gestellt.

Sie können unter anderem auf der Website der Europäischen Kommission weitere Informationen über die Tätigkeiten der CAP finden.